Beraten, qualifizieren und trainieren.

Gestärkt (zurück) in den Beruf

Ein geregelter Arbeitsalltag ist nicht nur der Schlüssel zu finanzieller Sicherheit und Unabhängigkeit, sondern auch die Basis für persönliche Erfolgserlebnisse und soziale Kontakte. Im Auftrag des Jobcenters Kreis Gütersloh bietet Pro Arbeit ein umfassendes Beratungs-, Qualifizierungs- und Trainingsangebot für Empfänger von Arbeitslosengeld II. In unseren Recyclinghöfen, Secondhand-Geschäften und Radstationen, den Fahrrad-, Metall- und Elektrowerkstätten sowie der Cafeteria „EssBares“ finden alle fachpraktischen Angebote in einem realen Arbeitsumfeld statt.  

Maßnahme Sprungbrett

für unter 25-jährige Erwerbslose

„Sprungbrett“ unterstützt junge Erwerbslose mit „schwerwiegenden Vermittlungs- und Motivationshemmnissen“ bei ihrem Start in den Arbeitsmarkt, in weiterführende Qualifizierungsmaßnahmen oder auch zum Schulabschluss. In einer WG-ähnlichen Atmosphäre werden durch eine Zusammenführung von Wohn-, Alltags- und Arbeitselementen feste Strukturen vermittelt und gezielt bestehende Hürden abgebaut. Neben der individuellen Feststellung und Förderung von Talenten, Stärken und Fähigkeiten der Teilnehmer ist es unser Anliegen, hilfreiche Schlüsselkompetenzen zu erarbeiten. Persönliche und berufliche Einzelcoachings kommen dabei ebenso zum Einsatz wie inhaltliche und kreative Trainingsmöglichkeiten in der Gruppe. Unter Einbezug des persönlichen Umfelds aus Familie, Freunden, Betreuern, Ärzten, Jugendamt etc. lernen die Teilnehmer, eigene Entscheidungen zu treffen und die Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen.
Hilfestellungen auf dem Weg in den Arbeitsmarkt liefern unter anderem Bewerbungstrainings, Betriebspraktika und vieles mehr.

Die Maßnahme „Sprungbrett“ setzen wir in unserer Geschäftsstelle am Neuen Wall 8 in Rheda-Wiedenbrück um.  

Das Sprungbrett-Team: v. l. Nina Hügle, Kerstin Göldner, Seraphina Gall u. Jan-Niklas Prill

 

Maßnahme Vor-Arbeit

für unter 25-jährige Erwerbslose

Mit der Maßnahme „Vor-Arbeit“ bieten wir arbeitslosen Menschen im Auftrag des Jobcenters zielgerichtete Hilfe bei der beruflichen Eingliederung. „Vor-Arbeit“ findet über einen Zeitraum von insgesamt sechs Monaten an jeweils 25 Wochenstunden statt. Das Programm gliedert sich in eine Einstiegsphase inklusive Erstellung eines passgenauen Coachingplans, kompetenzfördernde Projektarbeiten mit Bewerbungsunterstützung sowie die zielgerichtete Vermittlungsphase. Wesentliche Bestandteile sind die handlungsorientierte Projektarbeit in Kleingruppen, intensive Einzelarbeit der Coaches mit den TeilnehmerInnen, Orientierungshilfen durch Praktika sowie der Einsatz erfolgversprechender Vermittlungsstrategien.

 

Individual-Coaching

Das Individual-Coaching richtet sich an alle Leistungsberechtigten im ALG II-Bezug. Im Rahmen einer intensiven Einzelfallberatung engagieren sich bei Pro Arbeit erfahrene Sozialpädagogen gemeinsam mit ausgebildeten Coaches für die bedarfsgerechte Arbeitsmarktintegration ihrer Teilnehmer. In den persönlichen Einzelcoachings kommen neueste Erkenntnisse aus der Psychologie, Neurowissenschaft und Motivationsforschung zum Einsatz. Neben einer Stärkung der Persönlichkeit des Teilnehmers unter Berücksichtigung seines konkreten Umfelds beinhaltet das Individual-Coaching auch die gemeinsame Ausarbeitung geeigneter Bewerbungsunterlagen sowie die Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche. Unsere Coaches verfügen über langjährige Berufserfahrung. Dabei legen wir großen Wert auf eine vertrauensvolle, offene Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

Ihre Ansprechpartnerin:

Kerstin Göldner

Tel. 05242 98082-05

k.goeldner@proarbeit.biz

Ihre Ansprechpartnerin:

Cornelia Bohlen

Tel. 05242 57997-229

c.bohlen@proarbeit.biz