Beraten, qualifizieren und trainieren.

Gestärkt (zurück) in den Beruf

Ein geregelter Arbeitsalltag ist nicht nur der Schlüssel zu finanzieller Sicherheit und Unabhängigkeit, sondern auch die Basis für persönliche Erfolgserlebnisse und soziale Kontakte. Im Auftrag des Jobcenters Kreis Gütersloh bietet Pro Arbeit ein umfassendes Beratungs-, Qualifizierungs- und Trainingsangebot für Empfänger von Arbeitslosengeld II. In unseren Recyclinghöfen, Secondhand-Geschäften und Radstationen, den Fahrrad-, Metall- und Elektrowerkstätten sowie der Cafeteria „EssBares“ finden alle fachpraktischen Angebote in einem realen Arbeitsumfeld statt.  

Maßnahme Berufskompetenzwerkstatt

Mit der Maßnahme „Berufskompetenzwerkstatt“ bieten wir arbeitslosen Menschen im Auftrag des Jobcenters zielgerichtete Hilfe bei der beruflichen Eingliederung in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung an.

Die Berufskompetenzwerkstatt ist eine Kombination aus Gruppenangeboten, individueller Beratung, praxisorientiertem Training und persönlichem Feedback. Die Maßnahme zeichnet sich besonders durch die Verknüpfung eines umfangreichen Seminarangebots mit abwechslungsreichen Praxisphasen und der persönlichen Begleitung bei der Arbeitsintegration aus. Die Berufskompetenzwerkstatt findet über einen Zeitraum von insgesamt sechs Monaten mit einem Umfang von 30 Wochenstunden bei Pro Arbeit statt.
Das Pro Arbeit-Team arbeitet gezielt die persönlichen Ressourcen, Stärken und individuelle Entwicklungsbedarfe jedes Teilnehmers heraus. Mit jedem einzelnen Teilnehmer entwickeln wir eine realistische berufliche Perspektive, helfen bei der Umsetzung einer passgenauen Integrationsstrategie und motivieren so für eine nachhaltige Teilhabe am Arbeitsleben.

Personen mit unterschiedlichsten Qualifikationen, Kompetenzen und Erfahrungen sind in der Berufskompetenzwerkstatt herzlich willkommen. 

 

Das Team der Berufskompetenzwerkstatt: v. l. Niklas Rauterberg, Anna Becker und Nicole Panek

 

Maßnahme Perspektivcoaching

Individuelles Coaching für über 25-jährige Erwerbslose

Das Perspektivcoaching ist eine Mischung aus individueller Beratung, praxisorientiertem Training und persönlichem Feedback. In Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Kreis Gütersloh unterstützen wir in diesem Projekt Menschen bei der Integration in Arbeit und entwickeln mit ihnen neue Ideen und Berufsperspektiven.

Der Jobcoach ist dabei Partner auf Augenhöhe. Gemeinsam mit dem Teilnehmer klärt er die aktuelle persönliche und berufliche Situation und erarbeitet neue Perspektiven. Dabei wecken wir vorhandene Ressourcen, stabilisieren in der Umbruchsituation, lösen Blockaden und helfen bei inneren und äußeren Konflikten.

Über die Dauer von bis zu sechs Monaten werden die Teilnehmer individuell von ihrem Jobcoach begleitet. Wir unterstützen bei der Entwicklung einer realistischen beruflichen Perspektive, um anschließend eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufzunehmen, die genau zu dem jeweiligen Teilnehmer passt.

Im individuellen Einzel-Coaching, Einzel-Training und modularen Gruppenangeboten werden die Teilnehmer dazu befähigt, sich passend auf eine Arbeit oder Ausbildung zu bewerben, das Auswahlverfahren erfolgreich zu meistern und dauerhaft in diesem Beschäftigungs- oder Ausbildungsverhältnis zu verbleiben.

Das Perspektivcoaching führen wir an den Standorten Rheda-Wiedenbrück und Rietberg durch.

 

U. a. das Team des Perspektivcoachings: v. l. Marita Pähler und Seraphina Gall

 

Maßnahme Individual-Coaching

Das Individual-Coaching richtet sich an alle Leistungsberechtigten im ALG II-Bezug. Im Rahmen einer intensiven Einzelfallberatung engagieren sich bei Pro Arbeit erfahrene Sozialpädagogen gemeinsam mit ausgebildeten Coaches für die bedarfsgerechte Arbeitsmarktintegration ihrer Teilnehmer. In den persönlichen Einzelcoachings kommen neueste Erkenntnisse aus der Psychologie, Neurowissenschaft und Motivationsforschung zum Einsatz. Neben einer Stärkung der Persönlichkeit des Teilnehmers unter Berücksichtigung seines konkreten Umfelds beinhaltet das Individual-Coaching auch die gemeinsame Ausarbeitung geeigneter Bewerbungsunterlagen sowie die Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche. Unsere Coaches verfügen über langjährige Berufserfahrung. Dabei legen wir großen Wert auf eine vertrauensvolle, offene Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

 

Maßnahme Arbeitsgelegenheiten

 

Im Auftrag des Jobcenters wenden wir uns mit den Arbeitsgelegenheiten (AGH) an Menschen, die Arbeitslosengeld II erhalten und sich (wieder) fit für eine Beschäftigung machen oder während einer Übergangszeit ihre Arbeitskraft erhalten wollen. Ein wesentlicher Bestandteil ist dabei das „praxisnahe Training“, das durch die Mitarbeit in einer gemeinnützigen und im Wesentlichen in öffentlichem Interesse stehenden Arbeitsaufgabe erfolgt.

 

In individuellen Beratungsgesprächen ermitteln wir zu Beginn gemeinsam die jeweiligen persönlichen Hintergründe, Bedürfnisse, Stärken und Interessen und legen fest, in welchem sozialen Einsatzbereich die praktische Arbeit durchgeführt werden soll. In eigenen Zweckbetrieben sowie in Kooperation mit weiteren gemeinnützigen Einrichtungen bietet Pro Arbeit in Rheda-Wiedenbrück, Herzebrock-Clarholz, Rietberg sowie Langenberg dafür unterschiedlichste Arbeitsgelegenheiten an. Dazu zählen beispielsweise die Arbeitsfelder Fahrrad, Recycling, Secondhand-Verkauf, Küche/Hauswirtschaft, Grünpflege, Betreuung, Hausmeister- und Fahrdienste, Verwaltung sowie Metallbearbeitung.

 

In allen Arbeitsbereichen steht erfahrenes Personal in der Einarbeitung und Anleitung der auszuführenden Tätigkeiten zur Seite. Parallel erweitert der/die Teilnehmer/in seine/ihre Kompetenzen zusätzlich durch tätigkeitsbezogene Trainings, Unterweisungen oder Seminare.

 

Darüber hinaus helfen erfahrene Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen bei Bedarf auch bei der (Wieder)Eingliederung in eine sinnvolle Tagesstruktur, beim Erwerb von methodischen und sozialen Kompetenzen, der Motivationssteigerung sowie einer realistischen und handhabbaren Ziel- und Zukunftsplanung, insbesondere bezüglich einer Arbeitsaufnahme.